• kostenfreier Versand
  • Qualität aus Österreich
  • 15 Jahre Garantie
  • stromsparende Technik
  • perfekter Service
  • kostenfreier Versand
  • Qualität aus Österreich
  • 15 Jahre Garantie
  • stromsparende Technik
  • perfekter Service

Verlängere und genieße die Zeit in deinem Kleingartenhaus durch den Einsatz von Infrarotheizungen!

Wer einen Kleingarten oder ein Ferienhaus sein Eigen nennen darf, ist mit einem naturnahen Rückzugsort gesegnet, welcher in den warmen Monaten sehr gerne genutzt wird.

Oft ist das Kleingartenhaus oder das Ferienhaus nicht wirklich winterfest, da dieses ja baulich für die Sommermonate konzipiert war. Außerdem ist das Heizen mit festen Brennstoffen verboten.

Wenn die Tage aber noch nicht ganz behaglich sind oder merklich kürzer werden, kann es schnell unangenehm werden.

Hier sprechen gute Gründe dafür, dein Häuschen mit Infrarotheizungen auszustatten und somit die Gartensaison merklich zu verlängern – wir zeigen dir hier die bemerkenswerten Vorzüge dieser Art zu heizen!

Infrarotheizung Glas rahmenlos 500 Watt

Gartenhaus auch in der Übergangszeit und im Winter nutzen

Mit einer Infrarotheizung im Kleingartenhaus kann man die Saison merklich verlängern und die Idylle des Gartens noch eine Weile länger genießen bzw. das Gartenhaus sogar ganzjährig nutzen. Die Infrarotheizung hält die frostigen Wintertemperaturen durch angenehme Strahlungswärme wie aus dem Kachelofen draußen.

Die schnelle Reaktionszeit und das punktuelle Heizen der Infrarotheizung sind von großem Vorteil. Sobald Bedarf entsteht, schaltet man das Infrarotpaneel an und man hat es innerhalb kürzester Zeit wohlig warm.

Gartenhaus frostfrei halten

Geht für dich die Kleingartensaison dann doch irgendwann zu Ende, möchte man das Gartenhaus frostfrei halten, vor allem, wenn Wasserrohre und dergleichen sonst Schaden nehmen könnten.

Dafür kann man die Infrarotheizungen mit einem Thermostat ergänzen, sodass es grundsätzlich frostfrei gehalten wird.

Wenn man dann etwa doch zwischendurch einen Wochenendbesuch im Kleingarten plant, ist es mithilfe einer wirklich einfach zu bedienenden SmartHome Steuerung übers Handy möglich, die Heizung vorab zu aktivieren.

Du wirst dann mit der idealen Raumtemperatur empfangen – klamme Möbel und Gegenstände gehören der Vergangenheit an!

Infrarotheizung Premium rahmenlos mit Bild nach Wahl
Blog Kleingartenhaus Infrarotheizung Holzhaus

Feuchtigkeit und Schimmel im Holzhaus vorbeugen

Gartenhäuser sind in der Regel nicht so gut gedämmt, wie ganzjährige ausgelegte Wohngebäude, sind aber den Witterungen - also häufiger Kälte und Feuchtigkeit - ebenso ausgesetzt.

Besonders in Herbst und Frühjahr ist eine Infrarotheizung, die die Objekte und Wände des Raumes statt der Luft erwärmt, eine Wunderwaffe gegen Schimmelbefall in der Gartenhütte.

Vorteile der Infrarotheizung zu anderen Heizformen

Eine Infrarotheizung nimmt am Boden keinen Platz ein und ist sofort einsatzbereit. Sie lässt sich einfach mittels Thermostat bedienen und auch aus der Ferne ansteuern.

Du benötigst keine Kartuschen wie bei einer Gasheizung und es entstehen keine unangenehmen Gerüche.

Auch der klassische Heizlüfter kann mit einer Infrarotheizung nicht mithalten!

Der große Unterschied zwischen den beiden elektrischen Heizsystemen ist, dass die eine mit Strahlungswärme und die andere mit Konvektionswärme arbeitet. Der Heizlüfter wärmt nämlich nicht die Gegenstände im Raum, sondern nur die Luft auf, was ein weniger angenehmes Raumklima schafft und eine lange Aufheizzeit bedeutet. Außerdem verbraucht ein Heizlüfter Platz und begünstigt die Schimmelbildung im Kleingartenhaus.

Luft – Wärmepumpen können heizen als auch kühlen, allerdings ist der Einbau meistens viel zu aufwändig für ein Gartenhaus. Radiatoren oder ein Fußbodenheizung sind für den Betrieb erforderlich. Eine Baugenehmigung ist außerdem notwendig.

Eine Infrarotheizung hingegen kannst du jederzeit einfach an der Wand montieren und funktioniert mit ganz normalem Haushaltsstrom.

Blog Kleingartenhaus Anwendung

Um dein Kleingartenhaus zu heizen, frostfrei zu halten und nebenbei auch noch vor Schimmelbefall zu schützen, eignet sich eine Infrarotheizung also bestens.

Du hast sie schnell installiert und noch schneller in Betrieb genommen und schon versorgt deine Infrarotheizung das Gartenhäuschen mit angenehmer Wärmestrahlung.

Du kannst vom Gartenhäuschen auch dann noch profitieren, wenn sich der Rest des Kleingartens bereits in den Winterschlaf begeben hat. 😊

Alle Fragen rund ums Thema Heizen im Kleingarten beantworten wir dir gerne unverbindlich und kompetent!